Titel: Flirt mit Nerd

Autor: Leah Rae Miller
Verlag: cbt Verlag
Reihe/Serie: Einzelband
Genre: Jugendbuch/Liebe
Seitenanzahl: 352
ISBN:  978-3570309957
Erscheinungsdatum: 11.Mai.2015
Format: Taschenbuch
Empfohlen: ab 13 Jahren
Unverbindliche Preisempfehlung: 9.99€
Kauf-Möglichkeiten u.A.:
Amazon ►◄ Thalia ►◄ Verlag
Besonderheiten: keine bekannt

  

Was macht einen eigentlich zum Nerd? Na klar … heimlich Comics lesen
im Bett. Zumindest fängt es so an, glaubt Maddie – blond, beliebt und
Freundin des heißesten Footballstars der Schule. Manche Dinge bleiben
also besser geheim. Das funktioniert auch ganz gut, bis zu dem Tag, als
ihr Lieblings-Comic es nicht in ihren Briefkasten schafft. Maddie muss
ernsthaft höchstpersönlich in den freakigen Comic-Laden in der Stadt.
Wenn das ihre Freundinnen wüssten! Incognito, mit Riesen-Sonnenbrille
und Kapuze, trifft sie dort aber Logan, den süßesten, tollsten Nerd
überhaupt. Für Maddie beginnt ein verrückter Sommer voller Flirts und
Versteckspiele!
 

Wow. Gerade noch bin ich wie eine Bekloppte von Buchhandlung zu Buchhandlung gesprungen um dieses Buch zu finden & nun kann ich bereits eine Rezension dazu abzutippen. Dieses Buch stand nämlich an allererster Stelle auf meiner Wunschliste und nachdem ich es hatte, habe ich bereits im Auto begonnen zu lesen.
Beginnen wir mit dem Wesentlichem: dem Einstieg. Leah R. Miller hat einen unglaublich einfachen Schreibstil, der sich wahnsinnig schnell weglesen ließ. Ich fühlte mich direkt in die Geschichte hinein katapultiert, von Maddie und Co. mitgerissen. Dennoch muss ich anmerken, dass der Stil relativ normal war – sprich: keine großen Besonderheiten. Dafür war die Sprache sehr jugendgerecht und für jemanden, der nicht die große Ahnung von Comics und Live-Rollenspielen hat, hat sie genügend erklärt, um es dennoch zu verstehen. Ich kam wunderbar leicht in die Geschichte rein und ließ mich von der ersten Sekunde an von der Story berieseln. Dementsprechend seicht (und das meine ich nicht böse!) und leicht war die Atmosphäre im Buch.
Die Charaktere haben mir außerordentlich gut gefallen. Maddie war eine liebenswerte Figur, die es schnell schaffte, mich in ihren Bann zu ziehen. Man spürte die Liebe zu Comics in jeder Zeile des Buches und ich muss gestehen, dass in mir manchmal ebenfalls der Wunsch aufkam, mich mal auf einen Comic einzulassen. Nebenbei spielt sie natürlich noch eine weitere Rolle, nämlich die als Cheerleaderin. Diese Seite an ihr gefiel mir eher weniger gut, doch dazu kommen wir später noch einmal genauer. Jedenfalls mochte ich Maddie unglaublich und die Wandlung, die sie während der 352 Seiten durchmachte, beeindruckte mich total. Auch die anderen Figuren waren sehr schön dargestellt und der Kontrast zwischen den „coolen“ und den „Nerds“ war nahezu glasklar beschrieben worden. Es waren zwei komplett verschiedene Welten, die mich beide locken konnten und jeweils ihre eigenen Vorlieben und Gedankengänge aufwiesen. Gerade der mangelnde Respekt gegenüber anderen Gruppen hat die Autorin sehr schön in Worte gefasst und deutlich hervorgehoben.
Zu der Idee hinter der Geschichte möchte ich ebenfalls etwas loswerden, das mir doch schon sehr früh ins Auge stach: Leah Rae Miller hat dieses Buch nicht nur zur Unterhaltung oder zum Spaß geschrieben! Ich bin mir ziemlich sicher, dass sie ein ganz besonderes Ziel vor Augen hatte und dieses auch mit Bravour erreichte. Sie will den jungen Mädchen deutlich machen, wie wichtig es ist, dass man sich treu bleibt und stets ehrlich zu den Menschen in seinem näheren Umfeld ist. Diese Botschaft kristallisierte sich sehr schnell heraus und ich war beeindruckt, wie wenig ich bisher darüber nachgedacht habe. Selbstfindung und das gefundene Ich dann stolz zu präsentieren ist für junge Leute oft nicht einfach, doch in dieser Geschichte wird klar, dass sich niemand für das, was er ist, schämen sollte. Ich bin aus diesem Alter inzwischen raus, und trotzdem berührte mich die Geschichte und regte zum Nachdenken an.
Ansonsten sollte noch erwähnt werden, dass man in diesem Buch keine rasante Action erwarten darf; auch eine spannungsgeladene Atmosphäre bleibt aus. Dennoch fesselten mich die Charaktere und die Geschichte sehr, sodass es mir immer schwer fiel, das Buch mal wegzulegen. „Flirt mit Nerd“ basiert, wie oben schon erwähnt, eher auf Botschaften und Gefühlen und ich es endlos viele Momente, in denen ich einfach durchatmen und lächeln konnte. Maddie durchlebte eine enorme Wandlung und war zum Schluss um so vieles reifer geworden, als noch zu Beginn der Geschichte. Dies alles trug dazu bei, dass ich nun sagen kann, dass das Buch ein wirklich tolles Erlebnis war und dass ich mich sicherlich irgendwann noch einmal nach Nachitoches begeben werde. Im Übrigen wurde ich doch immer mal wieder an den guten, alten Stuart von The Big Bang Theory erinnert, doch das steht auf einem anderen Blatt. Ich bin froh, dass die Comics und allgemein das nerdige Zeugs zwar eine tragende Rolle spielten, aber selbst Nicht-Nerds alles gut verstehen und nachvollziehen konnten.
 
Ich kann dieses Buch absolut jedem ans Herz legen, der sich eine lockerleichte Liebesgeschichte mit dem gewissen Nerd-Faktor wünscht. Der Inhalt ist mindestens genauso zuckersüß und bunt wie das wunderschöne Cover und hält viele Überraschungen und eine wichtige Botschaft fürs Leben für seine Leser bereit. Eine gewisse Action kommt dabei nicht zu kurz & wer sich davor fürchtet, die Nerd-Welt nicht zu verstehen, der kann beruhigt werden; die Beschreibungen und Erklärungen reichen absolut aus um aus einem coolen Kind einen freakigen Nerd zu machen.
Ich bereue keine Sekunde, dieses Buch zur Hand genommen zu haben, denn Flirt mit Nerd wird sicherlich noch eine ganze Weile lang in Erinnerung bleiben – positiv, versteht sich.

Ich vergebe 4.5 von 5 möglichen Sternen, einfach weil es an einem absoluten Highlight doch knapp vorbei geschrammt ist, einfach aus dem Grund, dass es dazu ein kleines bisschen zu locker und zu leicht war. Ich empfehle dieses Buch trotzdem jedem Einzelnen von euch da draußen & hoffe, ihr findet oder fandet es genauso wunderbar wie ich.

 

Leah Rae Miller
Leah Rae Miller ist Mutter, Ehefrau und Autorin von YA-Romanen, die auf
einem windumtosten Hügel in Natchitoches, Louisiana lebt. Sie mag
kuschlige Socken, Comics, Cherry Cola und nagelneue Büromaterialien.
„Flirt mit Nerd“ ist ihr großartiges und witziges Debüt über die Liebe,
Comics und andere Katastrophen.


An dieser Stelle möchte ich noch einmal erwähnen, dass alle Rechte (Coverbild, Klappentext, etc.) bei dem cbt-Verlag liegen und mich an dieser Stelle herzlich dafür bedanken möchte, die Bilder und Texte verwenden zu dürfen.
Diese
Rezension entspricht meiner persönlichen Meinung und kann bei anderen
Bloggern oder Lesern wieder ganz anders ausfallen. Ich möchte darum
bitten, dies zu berücksichten. Für mich war dieses Buch ein wunderbar leichter und süßer Zeitvertreib und zaubert mir auch im Nachhinein noch immer ein Lächeln ins Gesicht, sobald ich auch nur daran denke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.