||» Rezension «|| „Rock my Heart“ von Jamie Shaw

12. Februar 2017 1 Von Patchis Books

Titel: Rock my Heart

Autor: Jamie Shaw
Verlag: Blanvalet
Reihe/Serie: #1 von #3
Übersetzer: Veronica Dünninger
Genre: New Adult / Erotik
Seitenanzahl: 384
ISBN: 978-3734102684
Erscheinungsdatum: 13.Februar.2017
Format: Paperback
Empfohlen ab 14 Jahren
Unverbindliche Preisempfehlung: 12.99€
Kauf-Möglichkeiten u.A.:
Amazon  ►♥◄  Verlag
Besonderheit: » hier « gehts zum Gewinnspiel
Leseprobe: » hier « (via .pdf-Datei)

 

Feiern, tanzen – einfach Spaß haben! Das ist der Plan von Rowan Michaels
und ihrer Freundin Dee, als sie zu einem Konzert der Band „The Last
Ones To Know“ gehen. Dort trifft sie auf Adam Everest, den absolut
heißen Sänger der Band. Sie lässt sich zu einem Kuss hinreißen – doch
der wird ihr ganzes Leben auf den Kopf stellen …

Dieses Buch wurde mir, genau so wie vielen anderen Bloggern vom Verlag vorgeschlagen und nachdem immer alle von Rockstar-New Adult-Geschichten schwärmen, habe ich nach einigen Tagen zögern, doch zugeschlagen. Ich war einfach neugierig und da mein Reader ohnehin irgendwie zu kurz kommt, kam mir das Angebot gerade recht. Motiviert wie ich war, stürzte ich mich direkt in die Geschichte und kann euch heute, pünktlich zum Erscheinen des Buches, meine Meinung liefern: 

Wie erwartet, war der Einstieg, ganz News Adult-typisch, sehr leicht. Ich war sofort, wirklich schon nach den ersten Worten voll in der Geschichte drin und konnte mir ein klares Bild vor Augen führen. Die Anfangsszene vor dem Club war äußerst unterhaltsam, sehr locker und leicht verständlich. Ein gut gewählter Start, der es mir ermöglichte, erst einmal alles kennen zu lernen und mich zurecht zu finden, was seinen Zweck ja auch erfüllte. Alles in allem ein toller Start, der bereits erste Spannung aufwirbelt. Doch auch die Geschichte an sich, ließ nicht lange auf sich warten.  

In der Geschichte treten relativ viele Figuren auf, die allesamt eine tragende Rolle spielen und alle in gewisser Weise Protagonisten sind. Meist ist das ein Punkt, der mich stört, doch in diesem Fall war es absolut kein Problem.
Rowan, unsere Hauptperson, aus der wir die Story auch lesen, ist eine relativ durchschnittliche, junge Frau, die aus der Masse nicht sonderlich hervor sticht und eher mit alltäglichen Problemen und Eigenschaften glänzt. Dennoch konnte ich sie schnell ins Herz schließen und empfand sie als äußerst sympathisch und glaubhaft. Sie trifft authentische Entscheidungen, macht sich bodenständige, realistische Gedanken und handelt nicht so kopflos, wie viele andere Figuren in anderen New Adult – Geschichten. Außerdem, und das ist beinah der wichtigste Punkt: sie legte eine so spürbare Entwicklung an den Tag, springt über ihre Schatten und arbeitet selbst an sich und lässt sich nicht so unglaubwürdig von ihren Gefühlen leiten – und wenn, dann hätte ich definitiv genau so entschieden wie sie es tat. Ro war einfach eine tolle Figur, die mich voll und ganz für sich gewinnen konnte.
Dee, Ro’s beste Freundin, war dagegen wieder das pure Gegenteil – deutlich weniger bodenständig, dafür umso verrückter, aber mindestens genau so liebenswert. Dee beeindruckte mich einfach, denn sie bewies Mut, Durchhaltevermögen und brachte mich mit ihrer chaotischen, vorlauten Art mehrfach zum Schmunzeln. Eine tolle Persönlichkeit und der perfekte Kontrast zur ruhigen Rowan.
Adam .. oh Himmel.. Adam. Ich weiß gar nicht, was ich über ihn sagen soll, ohne ist Schleudern zu kommen. Adam war für mich, rein vom Verhalten her ein absoluter Traummann: zumindest entwickelte er sich dazu im Laufe der Geschichte; nur rein optisch war er, so wie er beschrieben wurde, so gar nicht meins. Ich denke, dieses Rockstar-Klischee spricht mich einfach nicht an, wodurch ich die Beschreibungen einfach ignorierte und ihn mehr nach meinem Geschmack zusammen fantasierte. So erreichte er dann auch mein Herz und mein Geschmack. 
Neben diesen 3 Hauptfiguren fiel mir ein Kerl ganz besonders auf; nämlich Shawn. Während Adam nur in meiner Fantasie richtig gutaussehend war, war Shawn wirklich heiß und so ein liebenswerter Kerl! Ich fand ihn so unglaublich toll und war froh, dass er diese Story bereichert hat. Wie man jetzt schon deutlich an Shawn erkennen kann, waren auch die eher nebensächlichen Charaktere unheimlich eingehend und realistisch dargestellt und sehr bildhaft beschrieben. Ich konnte absolut keinen finden, den ich nicht mochte und diese große Vielfalt an Figuren brachten Abwechslung ins Buch.   
  

Der Stil fiel zwar nicht großartig aus der Reihe, war aber trotzdem sehr angenehm und leicht zu lesen. Jamie Shaw schreibt sehr gradlinig, mit kurzen, knappen Beschreibungen, die einem dennoch ein klares Bild vor Augen erscheinen lassen. Auch die Atmosphäre, beispielsweise bei den Konzerten und in den Clubs, war unheimlich intensiv und ich hatte mehr als einmal das Gefühl, mich mitten drin zu befinden, statt nur dabei. Doch auch gefühlstechnisch schafft es die Autorin, den Leser komplett mitzureißen und zu erreichen. Sie transportiert die Emotionen einfach sehr ergreifend und authentisch, und darüber hinaus lässt einen die gewählten Perspektive, nämlich die Ich-Perspektive aus Ro’s Sicht, noch tiefer in das Buch eintauchen.

Die Idee zu bewerten, fällt mir hier etwas schwer. Da es meine erste Rockstar-Geschichte war, war ich natürlich restlos begeistert und völlig geplättet. Ich hab es so genossen, diese frische, neue Idee inhalieren und mich voll und ganz fallen lassen zu können.(dazu komm ich später nochmal). Ich fand den Ablauf und den Plottwist sehr mitreißend und gut durchdacht und vor allen Dingen gab es einige doch sehr spannende Momente, was bei einer New Adult nicht selbstverständlich ist. Auch das Ende fand ich toll in Szene gesetzt und sehr mitreißend und echt.
So. Und nun nochmal zurück zu dieser Rockstar-Idee. Ich glaube wirklich, dass diese Geschichte unglaublich toll war – ohne jeden Zweifel – aber .. und jetzt kommt das große Aber (das nicht in meine Bewertung miteinfließt, ich aber trotzdem erwähnen möchte): Ich bin der festen Überzeugung, dass man nach einer solchen Geschichte auch genug hat von der Thematik. Ich werde Band 2 dieser Trilogie auch definitiv auch lesen, aber eben nur wegen den wundervollen Charakteren; nicht wegen diesem Hintergrund. Ich kann nicht sagen, ob ich tatsächlich so begeistert gewesen wäre, wenn es nicht mein erster Buch über Rockstars, Konzerte und Co., gewesen wäre – aber ich war begeistert und nur das zählt.
 
Die Umsetzung war letztlich auch genau mein Fall. Ich traf auf großartige Emotionen, Spannung, eine mitreißende Atmosphäre, ein paar außerordentlich packende Szenen und auf ganz viele, tolle Figuren. Schon auf den ersten Seiten war ich total gefangen und musste unbedingt wissen, wie es mit Adam und Ro weitergeht. Die Spannung ließ also nie wirklich nach und das Ende war für mich nochmal ein wunderschönes, gefühlvollles und absolut harmonisches Finale, das mich total begeisterte und mit einem warmen Herzen zurück ließ.

 

„Rock my Heart“ ist ein wundervolles Buch mit einzigartigen Figuren, einem angenehmen Stil und einer gut verständlichen, passenden Sprache. Außerdem glänzt das Buch durch einen tollen Ablauf, eine Menge Spannung und Spaß und mit endlos vielen, ergreifenden Emotionen. Für mich eine unglaublich tolle Geschichte, die keinerlei Mängel aufweist, sondern einfach nur ein herrlich schöner Zeitvertreib war, der mich komplett von such überzeugte und mich auf Band 2 hinfiebern lässt.
 

Ich vergebe volle 5 von 5 Sternen und spreche eine absolute, bedingungslose Lese-Empfehlung für all diejenigen aus, die das Genre lieben oder es neu für sich entdecken möchten – eine der besten Geschichten, die ich jemals inhaliert habe. Ich liebe sie ♥
 

» » » J A M I E   S H A W « « «

Jamie Shaw, geboren und aufgewachsen in South Central Pennsylvania, hat
ihren M.S. in Professionellem Schreiben an der Towson University
erworben, bevor ihr klar wurde, dass die kreative Seite des Schreibens
ihre wahre Berufung ist. Als unverbesserliche Nachteule entwickelt sie
zu später Stunde Romane mit Heldinnen, mit denen man sich
identifizieren, und männlichen Hauptfiguren, für die man in Ohnmacht
fallen kann. Sie ist eine treue Anhängerin von weißem Mokka, eine
entschiedene Verfechterin von Emo-Musik und ein leidenschaftlicher Fan
von allem, was romantisch ist. Sie liebt den Austausch mit ihren
Leserinnen und bemüht sich ständig, deren Buchboyfriend-Listen um neue
Namen zu erweitern.


An dieser Stelle möchte ich noch einmal erwähnen, dass alle Rechte (Coverbild, Klappentext, etc.) beim blanvalet-Verlag liegen und mich außerdem herzlich dafür bedanken möchte, die Bilder und Texte verwenden zu dürfen. Außerdem ein riesiges Dankeschön für die Bereitstellung dieses Rezensions-Exemplars.
Diese
Rezension entspricht meiner persönlichen Meinung und kann bei anderen
Bloggern oder Lesern wieder ganz anders ausfallen. Ich möchte darum
bitten, dies zu berücksichten.