||► Rezension ◄|| „Together Forever: Zweite Chancen“ von Monica Murphy

||► Rezension ◄|| „Together Forever: Zweite Chancen“ von Monica Murphy

2. Dezember 2015 3 Von Patchis Books
ACHTUNG. HIERBEI HANDELT ES SICH UM DEN ZWEITEN TEIL EINER REIHE. FALLS IHR DEN ERSTEN BAND („TOGETHER FOREVER – TOTAL VERLIEBT“ … ► HIER ◄ GEHTS ZUR REZENSION) NOCH NICHT GELESEN HABT – SCHALTET JETZT BITTE AB. ICH VERSUCHE ZWAR, NICHT ZU SPOILERN, ABER ES KÖNNTE DURCHAUS PASSIEREN. ICH BITTE UM EUER VERSTÄNDNIS. ♥

Titel: Together Forever: Zweite Chancen

Autor: Monica Murphy
Verlag: Heyne Verlag
Reihe/Serie: #2 von #4
Genre: Jugendbuch // New Adult
Originaltitel: Second Chance Boyfried
Seitenanzahl: 369
ISBN: 978-3453418547
Erscheinungsdatum: 15.Juni.2015
Format: Taschenbuch
Empfohlen: ab 14 Jahren
Unverbindliche Preisempfehlung: 14.99€
Kauf-Möglichkeiten u.A.:
Amazon  ►◄ Thalia ►◄ Verlag
Besonderheiten: keine bekannt

  

Wenn ich Faible doch nur überreden könnte, mir eine zweite Chance zu
geben! Dann würden sie und ich uns beide nicht mehr so verloren fühlen.
Wir könnten zusammenfinden. Für immer.

Nachdem ich so unglaublich begeistert vom ersten Band dieser Reihe war, musste ich unbedingt schnell zu Band 2 greifen. Ich habe so viel erwartet und erhofft; doch ob ich letztlich tatsächlich so überzeugt wurde, erfahrt ihr jetzt:
Der Einstieg fiel mir wie erwartet, wieder sehr leicht. Ich war direkt wieder in der Geschichte drin und hatte das Gefühl, den Vorgänger erst wenige Tage zuvor beendet zu haben (was nicht der Fall war). Dies ist meist mein größtes Problem, wenn es um Vorsetzungen geht – hier gelang mir das Erinnern an Band 1 wunderbar und ich fühlte mich Fable und Drew direkt wieder so nahe, als hätte ich sie nie aus den Augen verloren in all den Wochen, die zwischen „Total verliebt“ und „Zweite Chancen“ lagen.
Fable war auch in diesem Buch wieder super sympathisch und unglaublich lebensecht. Sie hat sich zwar im Laufe der Geschichte entwickelt, jedoch war sie genau die junge Frau, die ich im ersten Band kennen lernen durfte. Ihre Unabhängigkeit ist ihr sehr wichtig und obwohl sie so viel Verantwortung auf ihren schmalen Schultern tragen muss, kann sie sich auch mal vollkommen fallen lassen – ein Punkt, der mir unfassbar gut gefallen hat. Sie trumpfte also mit allen Charaktereigenschaften auf, die mich schon einmal überzeugten und es auch dieses Mal wieder taten.
Drew hingegen hat sich sehr stark verändert. Er ist reifer und vor allem erwachsener und klüger geworden und hat seine Probleme endlich einmal in Angriff genommen, anstatt dauernd wegzulaufen (diesen Fehler hat er ja bereits einmal eingesehen und auch bei diesem Teil führt er sich immer wieder vor Augen, wie wichtig es doch ist, Rückgrat zu haben und nicht einfach zu flüchten.). Ich liebte Drew wieder mit Herz und Seele und er war für mich der Inbegriff von Traummann; und das obwohl seine Geschichte so unglaublich verstörend und zerschmetternd war, dass ich eigentlich eher auf Mitleid getippt hätte, als auf wirkliches „Mögen“. Aber nein. Drew war trotzdem stark und ein unglaublich attraktiver Charakter, den ich gerne einmal auch im wahren Leben treffen würde.
Die Nebenfiguren waren auch hier wieder sehr detailreich und realistisch dargestellt. Keiner verfügte über dieses perfekte Leben, wie man es in Liebesgeschichten und New-Adult-Romanen oft vorfindet. Jeder hatte sein Päckchen zu tragen und das verlieh allen noch einmal deutlich mehr Tiefe und Realismus, als ich es gewohnt bin. Vor allem Collin und Jen gefielen mir wunderbar und ich schloss die beiden schnell ins Herz.
Zum Schreibstil möchte ich gar nicht mehr viele Worte verlieren. Er war wieder wunderbar leicht und einfach zu lesen, transportierte aber dennoch jede Menge Gefühle von den Figuren auf den Leser. Ich war überrascht, wie viele Seiten ich doch geschafft habe, obwohl ich wirklich nur mal eben kurz 1-2 Seiten weiterkommen wollte. Das ist es, was ich mir von solchen Büchern wünsche & die Autorin hat auch hier bewiesen, dass sie das Talent und die Kreativität besitzt, um die Leserschaft zufrieden zu stellen.
Vor der Idee hatte ich quasi am meisten Angst. Ich hab befürchtet, es würde relativ fad weitergehen, jetzt drum die Storyline vom ersten Band bereits zu Papier gebracht wurde und beim zweiten Teil dann nicht mehr überraschen kann. Doch Monica Murphy hat bewiesen, dass sie die Geschichte perfekt fortsetzen und immer wieder neue, überraschende Elemente einbinden kann.
Selbst an der Umsetzung habe ich nichts zu kritisieren. Die Autorin hat unglaublich viel Gefühl in die Geschichte gelegt, verzichtete dabei aber keineswegs auf Spannung und Action und auf ein riesiges Feuerwerk am Schluss. Allein das Finale hat mir wahrhaftig die Sprache verschlagen und die Spannung, sowohl die rasante als auch die gefühlsmäßige, waren von der ersten bis zur letzten Seite deutlich zu spüren und riss niemals ab. Natürlich wurde es, wie es sich auch gehört, mal ruhiger, doch in genau diesen Phasen strotzte das Buch nur so vor Emotionen, die ich als Leser am eigenen Leib zu spüren glaubte.
 
Um das ganze Geschnatter nun kurz zu fassen: Ich liebe die Story rund um Fable und Drew und bin zutiefst traurig, die beiden nun verlassen zu müssen. Für mich ein perfekter New-Adult-Roman, der neben Gefühle und knisternder Erotik auch eine ordentliche Portion Tiefgang und Action mitbringt. Wer gerne gefühlvolle Romane verschlingt, wird dieses Werk hier lieben. Ein toller, zweiter Band. ♥
 

Ich vergebe, wie auch bei Band 1, wieder die volle Punktzahl. Monica Murphy weiß mich einfach zu überzeugen und die beiden Hauptfiguren noch viel mehr. Ich spreche eine 100%ige Lese-Empfehlung aus. ♥

Monica Murphy

Die New York Times-, USA Today– und internationale
Bestseller-Autorin Monica Murphy stammt aus Kalifornien. Sie lebt dort
im Hügelvorland unterhalb Yosemites, zusammen mit ihrem Ehemann und den
drei Kindern. Sie ist ein absoluter Workaholic und liebt ihren Beruf.
Wenn sie nicht gerade an ihren Texten arbeitet, liest sie oder verreist
mit ihrer Familie. 
hier ◄ geht es zur Autorenhomepage von Monica Murphy

An dieser Stelle möchte ich noch einmal erwähnen, dass alle Rechte (Coverbild, Klappentext, etc.) beim Heyne-Verlag liegen und mich an dieser Stelle herzlich dafür bedanken möchte, die Bilder und Texte verwenden zu dürfen.
Diese
Rezension entspricht meiner persönlichen Meinung und kann bei anderen
Bloggern oder Lesern wieder ganz anders ausfallen. Ich möchte darum
bitten, dies zu berücksichten. Dieses Buch hat mich wieder einmal komplett gefangen genommen und Fable’s und Drew’s Welt entführt.